YOGA
ÜBEN
MIT
PETRA
ONLINE

YOGA
ÜBEN
MIT
PETRA
ONLINE

ONLINE PÄSSE & PREISE

Monatspass unlimitiert (Oktober) — €60
5 Klassen Pass — €50
1 Klasse — €14

— Der Monatspass ist gültig bis 31. Oktober 2021
— Alle anderen Pässe sind für 6 Monate gültig und gelten für die publizierten online Klassen.

ONLINE YOGA KLASSEN

**Diese Klasse ist spezifisch auf Brustkrebs-Patienten  ausgerichtet – unabhängig  vom Krankheits-Stadium oder der momentanen Behandlung. Wir sprechen Menschen jeglichen Alters und Yoga-Vorwissens an.

Uns ist allen gemein, dass unser Leben aus den Fugen geraten zu sein scheint und wir körperliche und mentale Balance brauchen, um mit unserer Situation umgehen zu können.

Unser Körper braucht jedes Stück Energie und Entlastung, genau so wie unser Geist Kraft und Fokus braucht. Und wir können alle die gegenseitige Unterstützung einer starken Gruppe gut gebrauchen!

“My sessions with Petra have been astounding. Her precision of observation, deftness of handling, and breadth of expertise have astounded, delighted, and healed me. She is a warm-hearted, compassionate, and expert teacher and person.”
— Terry S.

“Vor sieben Jahren erfuhr ich ein traumatisches Ereignis und leide seitdem unter massiven Schlafstörungen. Die wohl ausgewogenen und den Geist sehr beruhigenden Iyengar Yoga Übungen von Petra haben mir innerhalb von einem Jahr geholfen, zu einem regelmäßigen Schlaf zu finden. Ihr Yoga erreicht das, was mit Medikamenten nicht erreichbar für mich war. Ich bin ihr unendlich dankbar für dieses Geschenk.”
— A.W.

MEINE
GE-
SCHICH-
TE

Genauso wie wohl den meisten, hat auch mir die Diagnose Brustkrebs den Boden unter den Füssen weggezogen. Umso mehr, als ich bei der Erstdiagnose damit konfrontiert wurde, quasi keine Chance auf echte Heilung zu haben. Mein HER2+ Krebs hatte bereits ins Axialskelett gestreut — was u.a. zu Frakturen in der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule führte.

Im April 2017 begann meine Behandlung mit Bestrahlung, Chemo- und Antikörpertherapie. Diese Behandlung hat das Wachstum schnell gestoppt, und seit Ende 2017 ist meine Lage weitgehend stabil. Als Erhaltungstherapie werde ich weiterhin alle drei Wochen mit Herceptin und Perjeta behandelt.

Seit Juni 2019 leide ich an Krampfanfällen und im Oktober 2019 wurde auch der Grund gefunden Hirnmetastasen! Es folgten zwei Hirnoperationen innerhalb einer Woche und danach lokale Hirnbestrahlung. Ich hatte eine schwere Zeit, brauchte sehr viel Schlaf und machte sehr spezifische Asanas und Pranayama. Aber auch andere Therapieformen, wie Logopädie, Physiotherapie, Osteopathie, Psychologie und Chinesische Medizin verhalfen mir wieder zu mir zu finden.

Jeder hat seinen eigenen Weg, mit Krebs umzugehen — und auch ich musste meinen Weg finden und navigiere mein Leben in ständig wechselnden Umständen. Yoga ist mein steter Begleiter — v.a. seit der Diagnose. Ich praktiziere seit 2004 und unterrichte seit 2013. Mein eigenes Üben hat mir in jeder Phase meines Weges so viel Halt, Energie und Hoffnung gegeben, dass ich dies auch an andere Betroffene weitergeben möchte. 

MEINE
GE-
SCHICH-
TE

Genauso wie wohl den meisten, hat auch mir die Diagnose Brustkrebs den Boden unter den Füssen weggezogen. Umso mehr, als ich bei der Erstdiagnose damit konfrontiert wurde, quasi keine Chance auf echte Heilung zu haben. Mein HER2+ Krebs hatte bereits ins Axialskelett gestreut — was u.a. zu Frakturen in der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule führte.

Im April 2017 begann meine Behandlung mit Bestrahlung, Chemo- und Antikörper-therapie. Diese Behandlung hat das Wachs-tum schnell gestoppt, und seit Ende 2017 ist meine Lage stabil. Als Erhaltungstherapie werde ich weiterhin alle drei Wochen mit Herceptin und Perjeta behandelt.

Seit Juni 2019 leide ich an Krampfanfällen und im Oktober 2019 wurde auch der Grund gefunden Hirnmetastasen! Es folgten zwei Hirnoperationen innerhalb einer Woche und danach lokale Hirnbestrahlung. Ich hatte eine schwere Zeit, brauchte sehr viel Schlaf und machte sehr spezifische Asanas und Pranayama. Aber auch andere Therapieformen, wie Logopädie, Physiotherapie, Osteopathie, Psychologie und Chinesische Medizin verhalfen mir wieder zu mir zu finden.

Jeder hat seinen eigenen Weg, mit Krebs umzugehen — und auch ich musste meinen Weg finden und navigiere mein Leben in ständig wechselnden Umständen. Yoga ist mein steter Begleiter — v.a. seit der Diagnose. Ich praktiziere seit 2004 und unterrichte seit 2013. Mein eigenes Üben hat mir in jeder Phase meines Weges so viel Halt, Energie und Hoffnung gegeben, dass ich dies auch an andere Betroffene weitergeben möchte. 

Ist das Licht des Yoga einmal angezündet, verlischt es nie mehr. Je intensiver Sie üben, desto heller wird die Flamme leuchten.

— BKS Iyengar

SAG HALLO

Ich freue mich von Ihnen zu hören.

This contact form is deactivated because you refused to accept Google reCaptcha service which is necessary to validate any messages sent by the form.